Letzte Änderung:
26.11.2017

Schützenbruderschaft St. Michael Geistingen

Dritter Platz für Chris und Mike beim Familienschießen des RSB

Das Schützenjahr 2017 neigt sich so langsam dem Ende zu, da überraschten uns die Brüder Chris und Mike Narres mit dem dritten Platz beim Familienschießen des Rheinischen Schützenbundes (RSB).

Bei diesem sehr populären Wettbewerb des RSB Bezirk 10 können Paare einer Familie teilnehmen. Unsere beiden starteten als Geschwister beim Finale des technisch anspruchvollen Luftgewehr Freihand-Schießens.

Die Freude bei den Geistinger Schützen war riesig als am Ende des Schießens, auf der schönen elektronischen Schießanlage in Gymnich, unsere beiden jungen Mitglieder Chris und Mike als Dritte bei der Ergebnisbekanntgabe aufgerufen wurden. Die Anerkennung durch die anderen Teilnehmer und der Wettkampfleitung war großartig und hat beide sehr gefreut. Die Siegerehrung war beim RSB Bezirkschützenball ebenfalls in Gymnich.
 

Chris und Mike hoch konzentriert beim Schießen

Nach dem Schießen sieht man schon die Vorfreude der beiden auf die Siegerehrung

Unser Schützenfest
ein komplettes Königshaus

v.l. Adjutant Benedikt Forst, Messdienerprinz Florian Zank, Prinzessin Sonja Proske, Schülerprinz Mike Narres,
Königspaar Ingrid und Andreas Narres, Brudermeister Theo Söntgerath, bisheriges Königspaar Sabine Merten und Achim Buchholz, Bambiniprinz Steven Zibert, Präses Pfr. Hans-Josef Lahr und Bürgerkönig Markus Cieslik

Impressionen vom Kränzen
bei unserem neuen König

Das Königschießen der Geistinger Schützen

Nach der Schützenmesse am Sonntag, den 3. September 2017 in St. Michael Geistingen ging es so dann für die Schützen auf den Schießstand der Bruderschaft. Insgesamt fünf Disziplinen wurden ausgeschossen. In den ersten zwei Kategorien setzten sich wie folgt durch:

Bambiniprinz: Steven Zibert mit dem 87. Schuss

Schülerprinz: Mike Narres mit dem 23. Schuss

In diesem Jahr wurde erstmals der Messdienerprinz bei den Geistinger Schützen ausgeschossen. Hans-Josef Lahr, Leitender Pfarrer des Pfarrverbandes Geistingen, Hennef, Rott und Präses der Schützenbruderschaft lobte nicht nur die neue Kette aus, sondern fieberte mit seinen Messdienern regelrecht mit. Erster Messdiener in dieser Kategorie wurde:

Messdienerprinz: Florian Zank mit dem 27. Schuss

Richtig spannend wurde es bei den Erwachsenen und der Jugend. Hier gab es zum Ende hin zwei sensationelle Duelle. Erste wurde bei der Jugend nach einem nervenaufreibenden Wettkampf:

Jungschützenprinzessin: Sonja Proske mit dem 135. Schuss

Nicht minder spannend ging es bei den Erwachsenen zu. Hier stellten sich Robin Benthe und Andreas Narres nach anfänglich insgesamt 11 Schützen(-innen) der Herausforderung des Rumpfes. Mehr als dreimal senkte sich der Rumpf nach vorne, bevor Andreas Narres mit dem Finalschuss das Stück Holz endlich zu Boden rang.

Schützenkönig: Andreas Narres mit dem 201. Schuss

Mit der Unterstützung der befreundeten Bruderschaften aus Bödingen und der Warth war es eine tolle und gelungene Veranstaltung in einem würdigen Rahmen. Mit dem bereits anlässlich des Pfarrfestes ermittelten Bürgerkönig, Markus Cieslik, ist das neue Königshaus 2017/2018 der Geistinger Schützen nunmehr komplett. Die feierliche Krönung der neuen Majestäten findet auf dem Schützenfest am 30. September im Pfarrsaal von St. Michael Geistingen statt. Allen neuen Würdenträgern gratulieren wir ganz herzlich und freuen uns auf ein schönes Regentschaftsjahr.

Andreas Narres, der neue König

 

Mike Narres, der neue Schülerschützenprinz

Sonja Proske, die neue Jungschützenprinzessin

Florian Zank, der neue Meßdienerprinz

Steven Zibert, der neue Bambiniprinz

St. Michael Mannschaftspokalschießen

Es war viel los auf dem Schießstand der Geistinger Schützen. Schießmeister Benedikt Forst und Schießaufsicht Mario Söntgerath hatten alle Hände voll zu tun, dem Ansturm zu begegnen. Selbst Gäste aus Mazedonien fanden den Weg nach Geistingen. Von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr wurde am Samstag, den 9.9.2017 die beste Mannschaft Geistinger- und befreundeter Vereine ausgeschossen. Und dies sind die drei besten Mannschaften 2017:

Platz 1 "Alte Ziegelei 4"

Platz 2 "Kapellen-Freunde Geistingen"

Platz 3 "Alte Ziegelei 2"

Ein Dankeschön an alle teilnehmenden Mannschaften und herzlichen Glückwunsch dem Sieger. Die Ehrung und Pokalübergabe findet am 30.9.2017 anlässlich unseres Schützenfestes statt
.

 

Das Bild zeigt die Mannschaft “Alte Ziegelei”

Fronleichnamsprozession 2017
Geistinger Schützen tragen den Himmel

Auch im Jahr 2017 war die Messe auf dem Hennefer Marktplatz und die anschließende Fronleichnamsprozession einer der Höhepunkte im Kirchenjahr. Eine besondere Ehre wurde in diesem Jahr den Geistinger Schützen zu teil. Nach langer Pause durften diese den Himmel über dem Allerheiligsten tragen. Das wandernde Gottesvolk, dessen Mitte die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie (das Brot des Lebens) darstellt.

Fronleichnam 2017
Markus Cieslik ist neuer Bürgerkönig!

Bei herrlichem Sonnenschein und tropischen Temperaturen fand auch in diesem Jahr auf dem Pfarrfest des Pfarrverbandes Geistingen-Hennef-Rott das Bürgerkönigschießen der Geistinger Schützen statt. Insgesamt 23 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung um die Königswürde. Präses, Pfarrer Hans-Josef Lahr, eröffnete mit dem ersten Schuss den Wettbewerb. Auf Grund des herannahenden Regens wurde das Schießen um den Schweif und rechten Flügel des Vogels verkürzt. Mit dem 68. Schuss sicherte sich Regina Meyer mit dem Kopf das erste Pfand des Bürgerkönigschießens. Mit dem 153. Schuss holte Humberto Brantano den linken Flügel runter. Nach einem langen und spannenden Wettkampf war das Glück letztlich bei Markus Cieslik. Mit dem 174. Schuss fiel der Rumpf und der Bürgerkönig 2017/2018 war ermittelt. Unter großem Beifall verkündete der 1. Brudermeister, Theo Söntgerath, das Ergebnis und bedankte sich herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für diesen gelungenen Wettbewerb.

Schießen um den
Gerd-Bigge-Pokal der Inaktiven

v.L.: Sieger Lothar Wagner, 2. Theo Forst und 3. Bettina Fichtner

Was für ein schönes Wetter und was für eine tolle Veranstaltung. Einmal mehr lobten die Geistinger Schützen, speziell für ihre inaktiven Mitglieder, den Gerd-Bigge-Pokal (Inaktiven Pokal) aus. So kam es, dass sich das Schützenheim am Samstag, den 13.05.2017 bereits ab 14:00 Uhr füllte, und es sollte ein spannender Nachmittag werden. In diesem Jahr lieferten sich die besten "Drei" einen heißen Wettkampf auf dem Geistinger Schießstand mit äußerst knappen und dicht beieinander liegenden Ergebnissen. Schießmeister, Benedikt Forst, gab zum Schluss dann das mit Spannung erwartete Ergebnis bekannt. Gewinner des Gerd-Bigge-Pokal 2017 wurde Lothar Wagner! Platz 2 sicherte sich Theo Forst und auf Platz 3 kämpfte sich Bettina Fichtner vor. Allen einen herzlichen Glückwunsch. Die Pokale und der Wanderpokal werden anlässlich der Krönungsfeier am 30.09.2017 überreicht.

Geistingen - hier schlägt das Schützenherz -

Julia und Stefan trauen sich...

Am Freitag, den 21.04.2017 war es endlich soweit, unsere beiden Geistinger Schützen Julia Nigg und Stefan Jonas gaben sich um 11:15 Uhr vor dem Standesbeamten im historischen Rathaus der Stadt Hennef Ihr langersehntes JA-Wort. Ein ganz besonderer Tag, nicht nur für die beiden, den Familien und den eingeladenen Gästen, sondern auch für uns, der Schützenbruderschaft St. Michael 1968 Hennef-Geistingen e.V.. Der Leitgedanke des Schützenwesens: "Glaube, Sitte, Heimat" findet sich in der Bezeugung Eurer Liebe vor Gott, den Menschen und unserer Vaterstadt einmal mehr wieder. Die Familie der Schützenbruderschaft St. Michael gratuliert Euch ganz herzlich und wünscht Euch für die Zukunft alles Liebe und Gute, Gesundheit, einander Respekt und Vertrauen und vor Allem Gottes Segen.

Bezirksjungschützentag, am Samstag, den 22.4.2017 in St. Augustin

Zum ersten Mal nahm unser jüngstes Mitglied, Mike Narres, bei einem Wettkampf um den Titel des Bezirksschülerprinzen teil. Mit sensationellen Ergebnissen belegte Mike bei den Schülerprinzen den Platz 5 und bei den Schülern im Einzeln sogar den dritten Platz. Doch das Beste kommt zum Schluss, mit einer sauberen "10" sicherte sich Mike den Gewinn der "Ehren-Scheibe".

Lieber Mike, die ganze Bruderschaft gratuliert Dir von Herzen.

Geistinger Schützen machen
die Geistinger Niederdorf-Kapelle
fit für Ostern

Im Rahmen des sozialen und caritativen Engagement des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften haben die Geistinger Schützen Anfang des Jahres die Pflege der 1880 erbauten Niederdorf-Kapelle in Geistingen übernommen. Kurz vor Ostern war es dann soweit. Der erste Arbeitseinsatz stand an. Unter dem Motto “Viele Hände sind der Arbeit schnelles Ende” trafen sich gut gelaunt zwölf Geistinger Schützen nach Feierabend, um die Kapelle fit für Ostern zu machen. Auf dem Programm stand die “Grün”-Pflege an. Die Büsche wurden geschnitten, die Fugen von Unkraut befreit und der Müll beseitigt. Passend zur Vor-Osternzeit musste, wie man auf den Bildern sehen kann, überwiegend in gebückter Haltung gearbeitet werden. Am Ende war die gute Laune geblieben und die Schützen waren sehr zufrieden mit ihrer Arbeit.

Die Bödinger Schützen sind Stadtmeister
der Hennefer Schützenbruderschaften

Das war kein Aprilscherz bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften am 1. April 2017. Die Bödinger Schützen haben diesen schönen Mannschaftswettbewerb, bei dem in 6 Disziplinen jeweils eine Mannschaft gebildet wird, mit einem beeindruckenden Vorsprung gewonnen. Die Bödinger haben bis auf eine Disziplin alle Einzelwettbewerbe gewonnen. Wie sagte der Geistinger Schießmeister Benedikt Forst bei der Siegerehrung: Selbst wenn die Warther und Geistinger Schützen sich zusammen getan hätten, die Bödinger wären immer noch Sieger geworden.

Die Warther und Geistinger Schützen waren sich am Ende des Wettbewerbs nach dieser “Packung” einig, nächstes Jahr gibt es eine Revanche und dann wird es anders ausgehen.

Da bleibt uns als fairer Verlierer nur noch übrig, den Bödinger Schützen zu dem wohl verdienten Sieg ganz herzlich zu gratulieren.

Als kleinen Trost gewannen die Warther Schützen in der Disziplin der Seniorenklasse die Ehrenscheibe und die Geistinger Schützen können sich mit der Vizemeisterschaft trösten.

Und noch ein herzliches Dankeschön für die Gastfreundschaft der Warther Schützen, deren Schießstand die Geistinger Schützen benutzen konnten. Da ging es doch erheblich schneller voran als auf unserem kleinen Schießstand. Es ist immer wieder eine Freude bei euch zu schießen.

Auf dem Bild sind, stellvertretend für alle Wettkämpfer, Schützen mit den Ehrenscheiben für die Sieger in den einzelnen Disziplinen. Ganz rechts ist die stolze Bödinger Schießmeisterin und Stadtkönigin Marion Bopp mit der großen Ehrenscheibe des Gesamtsiegers.

Novum beim Klaus-Pipke-Pokalschießen

Bei den Hennefer Stadtmeisterschaften wird zusätzlich der bei den Hennefer Schützen begehrte Klaus-Pipke-Pokal ausgeschossen. Bei diesem Einzelwettbewerb wird neben der Schießkunst auch noch ein klein bißchen Glück gebraucht. Am Ende hatten die beiden Bödinger Schützen Sanja Armbrust und Lars Brambach die kleinste Serienanzahl und die höchste Punktzahl. Normalerweise wird dann durch ein Stechen um den Sieg geschossen. Nach einer kurzen Überlegung verzichteten die Beiden auf das Stechen und sind damit Gewinner des Klaus-Pipke-Pokal. Zwei Gewinner hat es in der langen Geschichte dieses Pokalschießens noch nicht gegeben. Das ist ein Novum. Die anwesenden Schützen fanden dies großartig, da Sanja und Lars befreundet sind und sich nun den Pokal freundschaftlich teilen dürfen.

Sanja und Lars, das habt ihr toll gemacht. Eines solltet ihr noch wissen, es ist ein Wanderpokal, den ihr im nächsten Jahr wieder abgeben müsst. Es sei denn, ihr gewinnt ihn wieder ;-)

Marion Bopp ist die neue Hennefer Stadtkönigin

Mit einer phantastischen Ringzahl von 148 von 150 wurde Marion Bopp von St. Augustinus Bödingen neue Hennefer Stadtkönigin. Unter dem Jubel aller anwesenden Hennefer Schützenschwestern und Schützenbrüder überreichte im propenvollen Schützenheim der Geistinger Schützen der bisherige Stadtkönig Reinhard Daufenberg ihr die silberne Kette als Insignie des Hennefer Stadtkönigs.

Natürlich hatten auch die anderen neuen Hennefer Stadtmajestäten allen Grund zur Freude.

Das sind die neuen Hennefer Majestäten:

Stadtkönigin

Marion Bopp

Bödingen

Stadtschülerprinz

Niklas Kind

Warth

Stadtjungschützenprinz

Dennis Kroppen

Bödingen

Stadtbürgerkönigin

Angelina Keuter

Warth

 

 

 

Adjutantenteller

Petra Kroppen

Bödingen

Prinzgemahl-Pokal

Andreas Bopp

Bödingen

Das Gruppenbild mit den Majestäten der Stadt Hennef:

[Home] [Aktuelles] [Über uns] [Termine] [Kontakt / Impressum] [Kränzen] [Schützenfest]